Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Fall Barsinghausen: Ehemaliger Nachbar berichtet von Kinderschreien ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Fall Barsinghausen: Ehemaliger Nachbar berichtet von Kinderschreien ++

Im Fall des getöteten Jungen aus Barsinghausen kommen weitere Details ans Licht: Offenbar sei es schon vor längerer Zeit in der Wohnung zu häuslicher Gewalt gekommen – das will laut Medienberichten ein ehemaliger Nachbar mitbekommen haben. Der Mann, der in den Berichten anonym blieb, berichtet von schreienden und wimmernden Kindergeräuschen, auch Wutausbrüche und Poltern soll es aus der Wohnung im dritten Stock gegeben haben. Der ehemalige Anwohner bereue nun, nicht früher reagiert zu haben. Von anderen Nachbarn waren bisher keine Beobachtungen dieser Art öffentlich geäußert worden. Auch dem Jugendamt hatten vor dem Tod des 4-Jährigen keine Hinweise auf Gewalt in der Familie vorgelegen. Der Junge war am Freitagmorgen tot aufgefunden worden. Der Stiefvater, in dessen Wohnung die drei lebten, steht im Verdacht, das Kind schwer misshandelt zu haben, der Mutter wird Unterlassung vorgeworfen, beide befinden sich aktuell in U-Haft.