Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Frau in Burgdorf erstochen: Lebenlange Haftstrafe für Ehemann ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Frau in Burgdorf erstochen: Lebenlange Haftstrafe für Ehemann ++

Das Landgericht Hildesheim hat einen 38-jährigen Mann wegen Mordes zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Er hatte seine Ehefrau in der Innenstadt von Burgdorf mit mehreren Messerstichen getötet. Der Angeklagte habe die Arg- und Wehrlosigkeit seiner Frau ausgenutzt, die an ihrem Auto stand und nicht mit einem Angriff rechnen konnte, sagte der Vorsitzende Richter bei seiner Urteilsverkündung. Die 35-Jährige wollte am Tattag im vergangenen Mai einen Anwaltstermin wahrnehmen, um sich scheiden zu lassen. Die zweifache Mutter erlitt 15 Stichverletzungen und starb infolge massiver innerer Blutungen. Passanten hatten noch Erste Hilfe geleistet. Anders als die Staatsanwaltschaft sah die Kammer lediglich das Mordmerkmal der Heimtücke, aber keine niedrigen Beweggründe.