++ 96-Cheftrainer Leitl:

++ 96-Cheftrainer Leitl: "Zuschauerzuspruch ist überragend" ++

Niemals allein! Mehr als 25.000 Fans wollen Hannover 96 am Sonntag zum ersten Sieg des Jahres pushen – beim Heimspiel gegen Hansa Rostock. Der Zuschauerzuspruch sei gerade überragend, sagt Cheftrainer Stefan Leitl. Hansa Rostock wird mit etwa 5.000 Fans anreisen. Nachdem einige Rostocker Fans bei St. Pauli massiv randaliert hatten, ist die Polizei Hannover entsprechend alarmiert. Mit verschiedenen Zonen sollen die Fans getrennt werden. Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen.

 Im Rahmen des Fußballspiels werden ab circa 09:00 Uhr vier Straßen rund um das Stadion für Kraftfahrzeuge gesperrt. Davon betroffen ist die Waterloostraße/Bruchmeisterallee zwischen dem Abzweig "Am Waterlooplatz" und der Robert-Enke-Straße. Ebenfalls nicht befahrbar sind die Robert-Enke-Straße/das Arthur-Menge-Ufer zwischen der Beuermannstraße und dem Kurt-Schwitters-Platz sowie der Bereich Stadionbrücke auf dem Abschnitt Stammestraße und Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg. Die Sperrungen dauern bis zum späten Nachmittag an. Zu einer kurzzeitigen Sperrung kann es außerdem auf der Culemannstraße kommen.

 Im Zusammenhang mit dem Fußballspiel werden am Spieltag von 06:00 Uhr bis 18:00 Uhr diverse Halteverbote eingerichtet. Diese betreffen folgende Bereiche:

    - Stammestraße, zwischen Stadionbrücke und Lodemannweg

   - Culemannstraße, zwischen Friedrichswall und

     Kurt-Schwitters-Platz

   - Waterloostraße/Bruchmeisterallee, zwischen Am Waterlooplatz und

     Robert-Enke-Straße (inklusive Parkbuchten)

   - Am Waterlooplatz (außer Parkbuchten)

   - Am Schützenplatz, zwischen Viktoria-Luise-Weg und Bruchmeisterallee